(Selbst)Fürsorge

"Wir wollen unser Mitgefühl für unsere Freunde zeigen
nicht durch Klage, sondern durch Fürsorge."
(Epikur)

14 Yoga-Lehrende Osnabrücks, aus verschiedenen Yogatraditionen laden ein, sich selbst und anderen Gutes zu tun und 90 Minuten der eigenen Gesundheit  von Körper, Geist und Seele zu widmen. Beim wöchentlichen Freiluftyoga stehen Hatha Yoga, Kundalini, Ashtanga oder Marma Yoga sowie Atemtechniken und Mantragesang auf dem Programm - eine wundervolle Gelegenheit der Selbstfürsorge. Zugleich wirkt die Teilnahmespende als Fürsorge und kommt zu 100%, von den Yogalehrenden ausgewählten und beim Unterricht bekanntgegebenen, Hilfsorganisationen zugute.

Ich will an die Fürsorge denken, die die Natur für die kleinsten Geschöpfe hegt, um mich nie verlassen zu fühlen."
(F. M. Baron von Grimm)

 

In Zeiten, da das Leben immer schneller und mitunter auch hektischer zu werden scheint, stellt sich die Frage, wie es gelingen kann, die eigene psychische Widerstandsfähigkeit  zu erhalten. Wie können wir trotz all der Herausforderungen im Alltag unsere innere Mitte und damit auch unser äußeres Gleichgewicht stärken? Yoga ist ein Schlüssel zu mehr Selbstfürsorge, denn Bewegungs-, Atem- und Entspannungsübungen helfen uns dabei, uns von körperlicher oder emotionaler Anspannung zu erholen. So kommen wir wieder in unsere Kraft und können damit auch unseren Mitmenschen  wieder fürsorglich begegnen. 

"You are very powerful, providing you know how powerful you are."
(Yogi Bhajan)